Die erfolgreichsten ihres Landes – Humberto Brenes – Costa Rica

Humberto Brenes (* 8. Mai 1951 in San José) ist ein professioneller costa-ricanischer Pokerspieler. Er ist zweifacher Braceletgewinner der World Series of Poker.

Persönliches

Brenes studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der Universidad de Costa Rica. Seine Laufbahn als professioneller Spieler startete er mit Baccara.

Pokerkarriere

Werdegang

Sein erstes Pokerturnier bestritt Brenes im Jahr 1974.

1988 erreichte Brenes den vierten Platz im Main Event der World Series of Poker. Sein erfolgreichstes Jahr hatte er 1993. Er gewann bei der WSOP ein Limit-Hold’em- sowie ein Pot-Limit-Omaha-Turnier und sicherte sich somit zwei Bracelets. Bei der WSOP 2006 kam Brenes zusammen mit Phil Hellmuth achtmal in den Gewinnbereich. In seiner Karriere gewann Brenes über sechs Millionen US-Dollar bei Live-Profiturnieren und ist damit der erfolgreichste costa-ricanische Pokerspieler.[1]

Sein unverzichtbares Erkennungszeichen ist sein „Shark“, den er als Glücksbringer und Card Guard immer am Pokertisch in Szene setzt. Brenes war Repräsentant der Onlinepoker-Plattform PokerStars.

Bracelets

Jahr Buy-in (in $) Turnier Teilnehmer Preisgeld (in $)
1993 2500 Pot-Limit Omaha 128 128.000
2500 Limit Hold’em 149 149.000

 

Live-Turniererfolge

Höchstes Preisgeld: 923.475 $
Gesamtes Preisgeld: 6.168.627 $

World Series of Poker

Bracelets: 2
Cashes: 94
Bestes Main Event: 4. (1988)

Main Event der World Poker Tour
Titel: keine
Cashes: 8

Main Event der European Poker Tour
Titel: keine
Cashes: 1

Resultate

Quelle: Wikipedia