Sandra Naujoks

sandra_naujoks_day1b_snowfestSandra Naujoks (* 11. Juli 1981 in Dessau) ist eine professionelle deutsche Pokerspielerin

Karriere

Naujoks, in der Pokerszene auch als Black Mamba tituliert, studierte ursprünglich Germanistik und Geschichte auf Lehramt. Nach einem Wechsel der Fachrichtung studierte sie Marketing und Kommunikation. Dieses Studium schloss sie ab und arbeitete danach als Grafikerin.

Sie spielt vor allem No Limit Hold’em-Turniere, fast nur live und selten online. Ursprünglich von Full Tilt Poker unter Vertrag genommen, wechselte sie 2009 zu PokerStars. Dort ist sie Mitglied im Team PokerStars Pro Germany.

Zu ihren bedeutenderen Erfolgen zählen der Gewinn der GIGA Pokernight 2008, der Final Table bei der CAPT 2008 in Graz sowie der Sieg bei der Poker-Europameisterschaft 2008 in Baden bei Wien (Gewinnsumme: 174.500 €). Dort schlug sie im Heads Up den Russen Alexander Krawtschenko. Ihr Aufstieg wurde durch die Auszeichnung Europe’s Leading Lady bei den European Poker Awards 2008 gekrönt. Ihr bisher größter Erfolg war der Gewinn der European Poker Tour Dortmund im März 2009 (ausgelobte Siegerprämie 917.000 €).

Ihre Markenzeichen sind bisweilen Zigarre und schwarzer Cowboyhut.

Neben ihrer Pokerkarriere engagiert sich Sandra Naujoks in humanitären Projekten. Sie gründete 2009 zusammen mit Markus Golser das Charityprojekt All In 4 Kids, bei dem die Mitglieder von ihren Live-Turniergewinnen 2 % spenden.

Bis 2011 war Sandra Naujoks zweieinhalb Jahre mit dem Schauspieler, Moderator und Musiker Sebastian Deyle liiert.[1]

Von März bis Juni 2011 war sie an der Seite von Sophia Thomalla und Thomas Lamatsch Jury-Mitglied der Castingshow „Das PokerStars.de Ass“ bei ProSieben.

Resultate

Quelle: Wikipedia