Elfte Meisterschaftsrunde

11. Meisterschaftsrunde Der Tagessieg von Robert Zöhrer im Holdem Bewerb ging im PL Omaha Meisterschaftsjubel von Thomas Bogacs etwas unter. Die letzte Runde Omaha war spannend bis zur letzten Karte. Josef Fuchs, bis dahin der Führende in der Meisterschaft, musste bei einem Sieg von Bogacs, mindestens Zweiter werden. Fuchs wurde auf seinem Tisch Dritter und musste hoffen, dass Bogacs seinen Tisch nicht gewinnt. Bis zur Hälfte des Turniers sah es auch nicht danach aus. Im Endeffekt gewann aber Bogacs vor Robert Purgay, dem nur knapp fünftausend Chips auf den Sieg fehlten.

Mit diesem Sieg, und dem dritten Platz von Fuchs, feierte Thomas Bogacs den Meistertitel in der Variante PL Omaha mit einem denkbar knappen Vorsprung von einem Punkt.

Die Ergebnisse der beiden Tische: Tisch 1: 1. Ulli Conze 2. Jürgen Schieghofer 3. Josef Fuchs 4. Robert Zöhrer 5. Gerald Dirnberger 6. Fuchs Sieglinde – Tisch 2: 1. Thomas Bogacs 2. Robert Purgay 3. Lilli Hartlieb 4. Robert Hofer 5. Sonny Mickla 6. Egbert Conze

Wir gratulieren Thomas Bogacs herzlich zum Sieg der PL Omaha Meisterschaft!

In der Variante Hold’em sicherte sich Robert Zöhrer seinen ersten Tagessieg, und qualifizierte sich somit zum Finale des Rundensiegercups. Keinen guten Tag erwischte Jürgen Schieghofer, welcher als erster das Turnier verlassen musste. Auf den Plätzen 13 bis 10 landeten Egbert Conze, Gerald Dirnberger, Ernst Derler und Sieglinde Fuchs. Auf Platz Neun, und somit den Final Table nur knapp verfehlt, hat Sonny Mickla.

Einen kurzen Auftritt am Final Table hatte Herwig Kager: Ihm blieb der achte Platz. Platz Sieben erreichte Robert Hofer, Platz Sechs ging an Astrid Tancsics. Der Bubble Boy des Abends war, wie schon des öfteren in dieser Meisterschaft, Robert Purgay. Platz Vier belegte Lilli Hartlieb, Platz Drei erspielte sich Josef Fuchs.

Das finale Heads-Up bestritten Ulli Conze, welche zurzeit einen Lauf der Extraklasse hat, und Robert Zöhrer. Nach einem gegenseitigen Abtasten zu Beginn, erhöhte Zöhrer, der zu diesem Zeitpunkt an Chips vorne lag, auf 26.000. Nach kurzer Überlegung kam das Reraise auf 52.000 von Conze. Zöhrer bezahlte ohne zu zögern. Der Flop brachte A A 8 . Zöhrer checkte, und Conze pushte All-In. Ein schnelles Call von Zöhrer war die Antwort. Conze zeigte K 10 . Zöhrer hielt A 5 und war so gut wie durch. Die 6 am Turn und die 2 am River vervollständigten nur mehr das Board. Robert Zöhrer konnte seinen ersten Tagessieg einfahren. Ulli Conze wurde gute Zweite, und konnte ihren Aufwertstrend beibehalten.

Wir gratulieren Robert Zöhrer herzlich zu diesem Erfolg! Nach dieser Runde steht es nun fest: Gerald Dirnberger ist der neue Champion des PCP. Gefeiert wird am 25. Oktober, bei der letzten Runde der Meisterschaft 2013.

Tabelle