Der PCP trauert um Christian Brand

Christian Brand

13. Juni 1960 bis 11. August 2017

Christian Brand – der Name steht für Freund, Arbeitsbiene und überzeugter Pokerer!

Das Spiel an sich war immer ein Begleiter in Christians Leben. Als Christian im April 2015 dem PCP beitrat, hatte er schon bei seinem ersten Auftritt bewiesen, dass er nicht nur ein guter Pokerspieler, sondern auch ein Mensch ist, der anbacken kann und gerne für den Verein arbeitet. Chipstack herrichten, Karten kontrollieren und all die wichtigen Tätigkeiten, um ein Turnier abhalten zu können, vielen bald in seinen Zuständigkeitsbereich.

So war es nicht verwunderlich, dass man Christian schon bald die Aufgabe des Schriftführers anvertraute. Bis kurz vor seinem Tod erfüllte er diesen Part mit sehr viel Übersicht und Freude. Er stand auch der Mannschaft zur Teammeisterschaft des STPSV als Kapitän vor.

Christian war ein gewiefter Spieler, der nur schwer einzuschätzen war und auch das Risiko nicht scheute. In seiner leider viel zu kurzen Zeit beim Klub erreichte er trotzdem zwei große Titel:

2015, in seinem ersten Jahr beim PCP, durfte er sich auf den Titel des Masters freuen.

2016, der Titel des Masters war noch frisch, gewann Christian den Pokercup. Das Schicksal hatte ihm die Chance auf weitere Titel verwehrt.

Christian arbeitete unermüdlich für den Klub. Seine herzliche Art bescherte ihn viele Freunde im Verein. Er war nicht nur ein emotionaler Gewinner. Wenn es einmal nicht so gelaufen ist, übernahm er den Platz des Dealers, damit seine Pokerfreunde unbeschwert spielen konnten. Er war ein Vorzeigemitglied, stets bemüht den PCP ins rechte Licht zu rücken. Schon schwer gezeichnet von seiner heimtückischen Krankheit schleppte er sich an den Pokertisch, um seine große Leidenschaft mit seinen Freunden des Klubs noch einmal zu genießen. Diese Loyalität und Aufopferung dem Verein gegenüber verdient höchste Anerkennung.

Mit Christian verlieren wir einen Vereinskameraden, Kollegen, Freund und wunderbaren Menschen.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gehört neben deiner Lebensgefährtin Angelika, die dir Geborgenheit und ein zuhause gab, auch deinem Sohn Alexander aus erster Ehe.

 

„Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.“
                                      Wilhelm von Humboldt

 

 

             Du wirst immer einen Platz in unserem Herzen haben!