Pokercup 2013

Pokercup 2013Der Pokercup 2013 ist Geschichte, und der Sieger heißt, wie ein Jahr zuvor, Ernst Derler. Nachdem einige Spieler aus beruflichen Gründen oder wegen Krankheit nicht teinnehmen konnten, trafen sich 11 Mitglieder zum Pokercup 2013. In drei Vorrunden wurden die besten Neun ermittelt, welche am Final Table den Sieger ausspielten. Keinen guten Tag erwischten Gerald Dirnberger und Manfred Schöberl. Beide verpassten den Final Table. Schöberl fehlte nur ein Punkt.

Mit den zweitmeisten Chips an den Final Table gekommen, musste Lilli Hartlieb als erste den Tisch verlassen. Nachdem die ersten Acht ins Preisgeld kamen, war das für Lilli das x-te Mal in diesem Jahr, dass sie als Bubble Girl ausschied. Platz Acht erreichte Robert Hofer. Tragisch endete das Turnier für Obmann Andreas Pospisil: Mit K K pushte er All-In, und wurde von Bernd Zigart mit 6 6 gecallt. Pospisil lag mit über 80% vorn. Der erster Aufschrei von Pospisil kam schon beim Flop. J Q 6 . Nun lag Zigart mit knapp 88% zu 12% vorne. Der Turn brachte mit der 2 keine Hilfe für die Könige. Pospisil blieb noch eine 5% Chance zu gewinnen. Aber nicht einer seiner beiden ausstehenden Könige fielen am River, sondern als Draufgabe mit der 6 der Poker für Zigart. Am Ende Platz Sieben für Pospisil. Bernd Zigart reichte aber der Poker auch nicht, und schied kurz darauf als Sechster aus. Platz Fünf erspielte sich Thomas Bogacs. Platz Vier blieb für Sonny Mickla. Mit Platz Drei wieder einmal ein tolles Ergebnis für Jürgen Schieghofer. Aber für einen Sieg reichte es auch diesmal nicht.

Das finale Heads-Up bestritten Ernst Derler, welcher im Jahre 2007 und 2012 schon diesen Bewerb gewann, und Robert Zöhrer. In eine Phase in der Derler mit den Chips vorne lag, legte Dealer Manfred Schöberl 4 5 und 9 in den Flop. Am Turn kam die Q . Zöhrer pushte All-In. Derler überlegte eine Weile und bezahlte das All-Inn seines Gegners. Zöhrer hielt Q 6 . Derler drehte J 10 um. Trotz einer 68% zu 32% Siegchance zu Gunsten von Zöhrer, blieben Derler noch einige Outs um zu gewinnen. Flush und Straße oben-unten. Zum Entsetzten von Zöhrer war die River Card der K . Sieg mit dem Flush, und der dritte Titel für Ernst Derler. Robert Zöhrer musste sich mit 44 Euro Preisgeld zufrieden geben.

Wir gratulieren Ernst Derler zum Dritten Sieg des Pokercups, und dem Preisgeld von 88 Euro!

Einen herzlichen Dank gilt der Firma Sauna Oase Wellness KIZ GMBH aus Gratkorn, welche uns 10 Saunagutscheine zur Verfügung stellten!