Tour dei Vino – Babich Souvignon Open

Babich Souvignon Open Spannend verlief gestern die zweite Station der Tour dei Vino: Neuseeland. Bernd Zigart , bei der ersten Station Australien noch an zweiter Stelle, musste als erster seinen Platz räumen. Ihm folgte Gerald Dirnberger auf Platz Elf. Trotz eines Royal Flush in Pik, beendete Egbert Conze das Turnier nur an zehnter Stelle. Mit Platz Neun verpasste Robert Hofer knapp den Final Table.

Lilli Hartlieb verabschiedete sich als erste der acht Finalisten. Der Sieger der ersten Tour dei Vino, Robert Purgay , schied als Siebter aus dem Turnier aus. Sein Buben Pärchen hatte gegen Zöhrers Könige keine Chance. Platz Sechs blieb für Bogacs Thomas. Nach über einer Stunde Spielzeit stand mit Peter Stelzer der Bubble Boy des Abends fest. Mit Platz Vier und 31 Euro an Preisgeld  konnte Jürgen Schieghofer die Heimreise antreten. Obmann Andreas Pospisil beendete als Dritter das Turnier, und durfte sich auf ein Preisgeld von 47 Euro freuen.

Die beiden Finalisten, Ulli Conze und Robert Zöhrer, waren zu Beginn des Heads-Up nach Chips fast gleichauf. Zöhrer verlor einen Großteils seiner Chips mit einem Zweier Pärchen gegen Conzes Ass-Acht, und schob seine letzten Chips mit Q K in die Mitte. Conze callte sein All-In mit A 6 . Conze war 60% zu 40% Favorit. Nach dem Flop mit K 6 3 wuchs die Siegchance von Zöhrer auf knapp 81%. Seine Hoffnung zu verdoppeln, und dem Spiel wieder Spannung zu geben, machte die A am Turn zunichte. Zöhrer blieben nicht einmal 5% zum Sieg. Aber anstatt einer der beiden verbleibenden Könige, machte die A am River Ulli Conze das Full Hause. Robert Zöhrer wurde guter Zweiter und darf sich mit einem Preisgeld von 65 Euro trösten. Ulli Conze nahm als Sieger 117 Euro und eine Flasche Babich Souvignon mit nach Hause.

Wir gratulieren Ulli Conze herzlich zu diesem Erfolg! Die dritte Station, Südafrika mit der Leopards Leap Open, findet am 18. Oktober im Clubraum des Europlay Adler statt. Anmeldung über die Homepage oder unter 0664 / 151 000 2.