ADLER OPEN 2014

Adler Open 2014Obmann Robert Purgay konnte 39 Pokerbegeisterte bei der Adler Open 2014 begrüßen. Neben dem Steirischen Meister im Einzel, Hans Peter Tragut, war auch der Vorjahrssieger Mario Brunner wieder dabei.
Rückblick: Das Turnier konnte pünktlich um 19:00 Uhr gestartet werden. Bei einem Startstack von 10.000 Chips gab es erstmals ein gegenseitiges Abtasten. Bis zur ersten Pause nahmen neun Spieler die Möglichkeit wahr, sich mit einem Rebuy ins Turnier zurück zu kaufen. In der ersten Pause nutzen alle 39 Spieler das Add-On. Ab diesen Zeitpunkt zählte nur noch der volle Erfolg.
Um 20:51 musste mit Franz Strasser der erste das Turnier verlassen. Als Trost gab es Gutscheine von den Europlay Sportwettcafes.
Danach dauerte es bis halb ein Uhr früh, als mit Manfred Vipauz der Letzte vor dem Final Table ausschied. Auch für ihn gab es als Trost Gutscheine von Europlay. Die besten acht schenkten sich nichts, da die ersten sechs ins Geld kamen. Sonny Mikla, der Small Stack am Tisch, wurde Achter. Der Bubble Boy des Abends war, von ihm selbst vorhergesagt, Anton Reisinger. Beide bekamen Gutscheine von Europlay.
Platz Sechs, und somit der erste im Geld, Robert Hofer vom PCP. Einer von drei PCP Spielern am Final Table. Platz Fünf ein weitere Spieler des PCP, Robert Zöhrer. Platz Vier erspielte sich Andreas Hindler. Um 02:30 morgens schied Patrik Posch auf Platz Drei liegend aus.
Im finalen Heads-Up saßen sich somit Richard Gschwendner und Josef Fuchs vom PCP gegenüber. Für Josef, nach dem vierten Platz im Vorjahr, eine weitere Steigerung. Für den ganz großen Erfolg reichte es aber auch diesmal nicht: Nachdem Josef einen Großteil seiner Chips mit B-2 gegen Richards B-8 verloren hatte, pushte er mit J 6 All-In. Richard musste bei Blinds von 30.000 / 60.000 nicht mehr viel aufzahlen und callte mit 8 3 . Anfangs noch 60% zu 40% Favorit, sanken Josefs Siegchancen nach A 8 K am Flop auf knappe 14%. Die Q am Turn verbesserte seine Chancen nur unwesentlich. Nachdem Richard mit der 3 am River noch sein zweites Paar traf, war das Spiel vorbei.
Josef Fuchs wurde hervorragender Zweiter.
Wie gratulieren Richard Gschwendner zum Sieg der Adler Open 2014!
Zum Schluss möchte sich der Obmann bei der Familie Lindenau für die gespendeten Preise bedanken! Einen großen Dank auch an die Mitglieder des PCP für die geleistete Arbeit und das Dealen. In erster Linie an Egbert Conze, der von Beginn an bis zum finalen Heads-Up als Dealer fungierte.
Der PCP freut sich jetzt schon, alle Pokerbegeisterten bei der Adler Open 2015 begrüßen zu dürfen!

Ergebnis:

1. Gschwendner Richard
2. Fuchs Josef (PCP)
3. Posch Patrick
4. Hindler Andreas
5. Zöhrer Robert (PCP)
6. Hofer Robert (PCP)
7.Reisinger Anton
8. Mikla Sonny
9. Vipauz Manfred
10. Nentwig Erich
11. Schöberl Manfred (PCP)
12. Fuchs Sieglinde (PCP)
13. Brunner Mario
14. Holzmann Irmgard
15. Schieghofer Jürgen (PCP)
16. Klapsch Alois (PCP)
17. Klapsch Thomas
18. Reisinger Gerhard
19. Vipauz Edeltraud
20. Birnstingl Evelyn
21. Frick Helmut
22. Kerndl Karlheinz
23. Deutschmann Helmut
24. Tschermoneg Wolfgang
25. Tragut Hans Peter
26. Schantl Peter
27. Jaritz Arnold
28. Hartlieb Lilli (PCP)
29. Fleischhacker Engelbert
30. Kolb Sandra
31. Posch Conny
32. Tragut Helga
33. Mailänder Franz (PCP)
34. Gross Norbert
35. Bogacs Thomas (PCP)
36. Kager Herwig (PCP)
37. Gaar Christian
38. Krenn Mario
39. Strasser Franz