Whisky Tour – Chivas Regal Open

Whisky Tour 1Nachdem der PCP am 25. April als Gastgeber des 4. RLT der STPSV fungiert, hatte man die Chivas Regal Open zum Anlass genommen, den Saal auf Herz und Nieren zu testen. Das Ambiente begeisterte, das neue, fast acht Meter lange Banner, war ein Blickfang sondergleichen. Ein Dank an allen Sponsoren!
Obmann Robert Purgay konnte neben Gästen aus Graz 19 Spieler begrüßen. Einen besonderen Dank galt dem Spender des Whiskys, Gerwin Arnetzl von der VIP Lounge aus Graz. Einige konnten das neue Ambiente nur kurz genießen, für sie war das Turnier recht schnell zu Ende. Darunter unser neues Mitglied Christian Brand, der als erster ausstieg. Aber auch die, bis zu diesem Zeitpunkt Vierte der Meisterschaft, Lilli Hartlieb, und der Zweitplatzierte Robert Hofer, hatten an diesem Tag keine guten Karten: Platz 18 und 16. Um 22:28 Uhr schob Manfred Schöberl seine letzten Chips in die Mitte… Und verlor. Somit stand der Final Table fest.
Und den musste Robert Pauritsch als erster verlassen. Ihm folgte auf Platz Sieben Dany Moser. Gerald Dirnberger haderte mit dem Schicksal, dass hinter ihm Herwig saß. Drei All-In Situationen, und alle zu Gunsten von Herwig. In der Endabrechnung blieb nur der sechste Platz. Unser Gast aus Graz, Obmann der VIP Lounge, Manfred Vipauz, schien den Tisch im Griff zu haben. Aber wie so oft hat er zu leichtsinnig seine Chips in die Mitte geworfen. Das Glück ein hoher Faktor im Pokersport ist, musste er schmerzlich hinnehmen, als er mit Full House Ass und Acht gegen das Full House Ass und Neun gegen Jürgen verlor. Der undankbare fünfte Platz und somit Bubble Boy des Abends. Obmann Robert Purgay kam als absoluter Small Stack auf den Final Table und arbeitete sich bis an den vierten Platz nach vor. Der zurzeit in toller Form spielende Stellvertreter von Robert, Jürgen Schieghofer, konnte mit dem dritten Platz seinen Turniersieg eine Woche zuvor bestätigen.
Im finalen Heads Up saßen sich Egbert Conze und Herwig Kager gegenüber. Egbert hatte schon einen Turniersieg in der Tasche, Herwig verzweifelte schön langsam an seinen Ergebnissen, konnte sich aber endlich durchsetzen. An diesem Abend lief alles für ihn. Mit Top Händen in den wichtigsten Situationen, und das Quäntchen Glück zum Schluss reichten.
Nachdem sich die beiden eine Zeit lang die Chips hin und her schoben kam es um 01:48  Uhr morgens zum finalen Showdown: Egbert, zu diesem Zeitpunkt mit sehr wenigen Chips vor sich, pushte mit K 2 All In. Herwig bezahlte sofort und zeigte A 6 . Der Vorteil bei Herwig lag bei etwa 60% zu 40%. Unser Profi Dealer Martin Platzer, der den gesamten Final Table dealte, dafür ein herzliches Dankeschön, legte 8 10 5 ins Board. Herwigs Siegchancen stiegen auf knapp 77%. Die 4 am Turn waren keine Hilfe für Egbert. Magere 13% blieben, um das Blatt noch zu wenden. Aber diesmal hielt der Pokergott seine schützende Hand über Herwig. Die 7 bescherten ihm die Straight, und somit den heiß ersehnten Sieg.
Wir gratulieren Herwig Kager herzlich zu diesem Erfolg, lass dir den Whisky schmecken! In der Meisterschaft war das wieder ein Schritt nach vorn.

Rangliste