Zehnte Runde NL Hold’em Meisterschaft

10. Runde Holdem 2014Zur letzten Runde der NL Hold’em Meisterschaft trafen sich 12 Spieler. Mit dabei die Familie Vipauz vom V.I.P. Lounge Pokersportclub Graz. Auf seinem ersten Tagessieg spielte er, geworden ist es der 12. Platz. Gerald Dirnberger, Gewinner des Rundensiegercups 2013, wird heuer nur als Zuseher fungieren. Platz 11 erspielte sich eine nicht glückliche Sieglinde Fuchs. Robert Purgay, neben Herwig Kager derjenige, der noch Meister werden kann, konnte seinen Unlauf nicht stoppen und wurde Zehnter. Platz Neun für Manfred Vipauz aus Graz. Nachdem Herwig Kager auf Platz Acht liegend als erster den Final Table verlassen musste, stand fest: Es gibt zwei Spieler mit je 450 Punkten. Näheres später. Platz Sieben: Astrid Tancsics. Ulli Conze wurde Sechste, und verpasste ebeso ihren ersten Tagessieg. Bubble Boy des Abends wurde auf Platz Fünf Manfred Schöberl. Endlich im Preisgeld, nach langer Durststrecke, und auf Platz Vier: Josef Fuchs. Nachdem er über längere Zeit den Tisch beherrschte, wurde es in der Endabrechnung nur Platz Drei. Jürgen Schieghofer wird ebenfalls nicht am Rundensiegercup teilnehmen.

Das finale Heads-Up bestritten Edeltraud Vipauz aus Graz, und Egbert Conze, dem in den letzten Monaten einfach alles gelang. Edeltraud hatte gegen dessen Lauf keine Chance und wurde gute Zweite.

Wir gratulieren Egbert Conze herzlich zu seinem zweiten Tagessieg!

Ein Novum gab es um den Meistertitel: Herwig und Robert erspielten sich beide 450 Punkte. Nachdem nicht klar war, ob in den Statuten festgelegt ist, dass nach Punktegleichheit die Platzierungen herangezogen werden, welche Robert als ersten führen würden, entschieden sich die beiden Kontrahenten: Es gibt zwei NL Hold’em Meister 2014.

Gratulation an Herwig und Robert zum Meistertitel 2014!

Tabellen und Rangliste:

Nachdem das Tabellenprogramm des öfteren ein Eigenleben entwickelte (Punkte nicht angezeigt, zwei anstelle von drei Streichern gezählt, ganze Zeilen verschoben) werden die Endtabellen in einfacher Form angezeigt. Zum Glück wurde eine Excell Liste paralell dazu geführt. Es werden nur jene Punkte angezeigt, welche in die Wertung kamen. Im neuen Spieljahr fällt diese Wertung weg, da ohnehin mit einer neuen Regelung (Ranglistenpunkte, Näheres nach der Jahreshauptversammlung hier zu lesen) gearbeitet wird. Die Auswertung erfolgt über eine Liste, welche einfach und fehlerfrei läuft, und jetzt schon ohne Probleme zur Anwendung kommt (Rangliste).

 

Stimmen zum Meistertitel:

Robert Purgay: Im ersten Drittel des Jahres lief es einfach perfekt bei mir. Danach kam die große Flaute. Herwig hatte einen Lauf, und von Egberts Bilanz nach dem Urlaub erst gar nicht zu sprechen. Sensationell. Zum Glück hat es gereicht. Für nächstes Jahr haben wir uns sehr viel vorgenommen. Der neue Modus mit den Ranglistenpunkten und dem Masters am Ende des Jahres ist fair gegenüber den Schichtlern unter uns, und wir hoffen, dass dadurch mehr Spieler an den verschiedensten Turnieren teilnehmen. Zum Abschluss ein Kompliment an Herwig und Egbert. Ich freue mich schon auf 2015. Ein gutes Blatt und viel Erfolg dem PCP.
Robert

Herwig Kager: Als Co-Meister im Hold´em freut es mich, auf eines der spannendsten Meisterschaftsjahre zurückblicken zu können. In der 9. Runde behielt ich die Nerven und konnte somit meine Chance wahren. Dies ging leider in der letzten und entscheidenden Runde nicht auf. Wenn aber am Ende einer Saison zwei Spieler punktegleich an der Spitze liegen und der Dritte lediglich vier Punkte zurück ist, dann sagt das über die Klasse der im Vorderfeld platzierten Spieler schon sehr viel aus. Auch konnte ich mit Robert eine sportlich-menschliche Lösung in Bezug auf den Meistertitel finden. Etwas Derartiges steht über dem Sportlichen. Das ab nächster Spielsaison neu eingeführte Meisterschaftssystem gibt nicht nur allen Spielern eine bessere Chance ganz vorne mitzuspielen, sondern garantiert auch eine Anhebung der Wertigkeit, da es mit Sicherheit einen kompletten Spieler als Gesamt-Vereinsmeister geben wird. So freue ich mich schon auf die nächsten Pokerturniere und wünsche allen Mitgliedern des PCP ein gutes Blatt. Herwig