Zwölfte und letzte Meisterschaftsrunde 2013

12. Meisterschaftsrunde Zum ersten Mal in der Geschichte des PCP stand mit Lilli Hartlieb und ihrem Lebensgefährten Robert Hofer ein Pärchen im finalen Heads-Up. Der Weg dorthin war ein weiter. Obwohl… Einige der Spieler hatten es sehr eilig. So mussten Egbert Conze als 15. und Andreas Pospisil als 14. schon nach der zweiten Blindstufe die Segel streichen. Gleich darauf auf den Plätzen 13. und 12. verabschiedeten sich Ernst Derler und Jürgen Schieghofer. Platz Elf erspielte sich Josef Fuchs. Platz Zehn blieb für Robert Purgay, dessen Damen Pärchen gegen Zigarts Ass-König den Kürzeren zogen. Auf Platz Neun, und somit den Final Table nur knapp verfehlt, hat Sieglinde Fuchs.

Platz Acht erreichte Thomas Bogasc, der danach sofort den Tisch wechselte. Warum? Während die Finalisten auf Tisch 1 um den Tagessieg kämpften, haben sich die schon Ausgeschiedenen auf Tisch 2 zu einer Runde Cash-Game PL Omaha zusammengefunden. Die großen Abräumer waren Jürgen Schieghofer, dem die letzte Hand zum großen Wurf reichte, und Robert Purgay. Deren Gewinne lagen weit vor allen anderen. Der PL Omaha Champion 2013, Thomas Bogacs, ruhte sich auf seinen Lorbeeren aus, und musste mit einem Minus nach Hause gehen.

Platz Acht erreichte Ulli Conze. Der neue Champion, Gerald Dirnberger, schied an sechster Stelle aus. Platz Fünf, und somit Bubble Boy des Abends: Sonny Mickla. Bernd Zigart erspielte sich den vierten Platz und 14 Euro Preisgeld. Nachdem Manfred Schöberl als Dritter, mit 20 Euro Preisgeld, ausgeschieden war, kam es zu einer Prämiere: Das Pokerpärchen Lilli Hartlieb und Robert Hofer standen im finalen Heads-Up. Zu Beginn lag Hartlieb nach Chips vorne. Im Laufe des Spiels konnte Hofer den Abstand verringern und danach sogar in Führung gehen. Bis es zum finalen Showdown kam: Hofer pushte mit A 8 All-In und wurde von Hartlieb mit A 6 gecallt. Hofer war 65% zu 35% Favorit. Das Bord hätte spannender nicht sein können. A 8 6 – Beide hatten Two-Pair getroffen. Hofer war nun 85% vorne. Der Turn brachte die 10 . Hartlieb blieben somit nur noch knapp 8%, um das Spiel zu gewinnen. Aber wie es sich für eine liebende Frau gehörte, hat sie an diesem Abend ihren Liebsten den Vortritt gelassen: Mit dem J am River gewann Hofer seinen ersten Tagessieg 2013 und qualifizierte sich als letzter für den Rundensiegercup am 15. November im Europlay Adler. Ein Küsschen des Siegers und 34 Euro Preisgeld trösteten Lilli Hartlieb über die Niederlage hinweg.

Wir gratulieren Robert Hofer herzlich zu diesem Erfolg, 65 Euro Preisgeld und der Teinahme am Rundensiegercup!

Gratulation auch an diese beiden Champions: Gewinner des Bracelet 2013Gerald Dirnberger
Champion PL Omaha 2013Thomas Bogacs

Endtabelle