10 Jahre PCP – Das Jubiläumsturnier

10 Jahresturnier_Tag 2 (1)Dass die APSA genau an diesem Wochenende eine Bundesligarunde plante war Pech. Dass ein Club gerade am Freitag, den ersten Spieltag, ein Turnier spielte, welches so und so jeden Freitag übers ganze Jahr gespielt wurde, und vom PCP Monate vorher schon eine Einladung rausging, beweist wiederum, dass der Steiermark ein echter Dachverband fehlt, der solche Termine mit den Zuständigen koordiniert. Und wenn Obmänner schlichtweg vergessen, die Einladungen seinen Mitgliedern weiterzugeben, ist das nur der Beweis, dass die Basis in den meisten Vereinen nicht existiert. Nichtsdestotrotz – der PCP bewies eindrucksvoll, dass er ein Aushängeschild ist, wenn es heißt: Shuffle up and deal!

Zum Turnier:

Tag 1:
Obmann Robert Purgay konnte 24 Spieler begrüßen. Bei 30 Minuten Blindlevel und einem Startstack von 30.000 Chips wurde bis Level 10 gespielt. In Level 4 war für Thomas Bogacs der Tag schon gelaufen. Trotz eines Addons, das die Spieler in der ersten Pause nach Level 3 nutzen konnten, das frühe Aus. Im letzten Level des Tages erwischte es gleich 5 Spieler. Unter anderem eliminierte Dany Moser mit seinem Nut Flush Helga Traguts 8er Set und Tancsics Astrids Paar Damen. Bitter endete der Tag für Hans Peter Tragut: In der letzten Hand des Tages musste er sich mit A-10 dem Paar Buben von Christian Brand geschlagen geben. Der erste Tag endete pünktlich um 00:10. 12 Spieler erreichten Tag Zwei.

Tag 2:
Voll motiviert starteten die letzten 12 den finalen Tag bei einer Levelzeit von 45 Minuten. Mit über 208.000 Chips war Dany Moser der absolute Chipleader. Nur ein Level dauerte der Tag für Fritz Sumak. Nachdem Christian Brand auf Platz Neun liegend die Segel streichen musste, stand der Final Table fest. Bei einem Average von knapp 108.000 Chips mussten sich einige anstrengen, um ihre Stacks aufzubauen, wollten sie noch ihre Chancen auf den Sieg wahren.
Die besten Acht des Turniers waren Jürgen Schieghofer (56.800 Chips), Adolf Scherz sen. (87.100), Reinhold Rauter (95.900), Rene Purgay (99.900), Lilli Hartlieb (106.800), Hans Stelzer (139.800) und die beiden Bigstacks Robert Hofer (264.100) und Dany Moser (367.600).
Rene Purgay musste den Tisch als erster verlassen. Mit A-Q hatte er gegen Robert Hofers American Airlines keine Chance. Bubble Boy des Abends: Jürgen Schieghofer, der durch den schlechteren Kicker den undankbaren siebten Platz erreichte. Als Trost gab es eine Jause, gespendet von Hausherrin Ingrid Kirchmayer. Reinhold Rauter erreichte den guten sechsten Platz. Der älteste unter den Teilnehmern, Hans Stelzer, durfte sich über Platz Fünf freuen. Als Chipleader kam er an den Final Table, danach bekam er fast keine spielbaren Hände mehr. Etwas enttäuscht, aber trotz allem eine tolle Leistung. Platz Vier für Dany Moser. Danach dauerte es fast zwei Stunden bis Lilli Hartlieb als dritte das Turnier verlassen musste. Freudestrahlend übernahm sie von Kassier Herwig Kager das Preisgeld und eine Philharmoniker Münze mit einer Gedenkgravur zur 10 Jahresfeier in Empfang.
Das finale Heads Up zwischen Robert Hofer und Adolf Scherz sen. war kurz aber spannend: Zu Beginn fast gleichauf konnte Robert eine großen Pot für sich entscheiden. Die letzte Hand kurz darauf. Nachdem Robert im SB nur aufzahlte, pushte Adolf mit K 10 All In. Robert bezahlte mit A Q . 58 % zu 42 % Vorteil für Robert. Der Flop, aufgelegt von Chefdealer Martin Platzer, brachte 9 2 3 . Adolfs Chancen sich zu verdoppeln und das Finale noch einmal spannend zu machen schwand auf knapp 22 %. Mit der 9 am Turn hieß der Sieger zu 86 % Robert. Die alles entscheidende Karte – 5 am Turn. Robert Hofer gewann das 10 Jahres Jubiläumsturnier. Gratulation an Adolf Scherz sen. zum zweiten Platz! Auch er erhielt, so wie der Sieger, eine Philharmoniker Münze mit Gedenkgravur!
Wir gratulieren Robert Hofer herzlich zum Gewinn des PS Live Event Ticket!

Abschließend noch einen Dank an Gerald Dirnberger, Bernd Zigart, Egbert Conze, Martin Platzer Manfred Schöberl und Christian Brand fürs Dealen sowie den Auf- und Abbau des Turniers.
Danke an Herwig Kager, der die Turnierleitung und den TD übernahm.

Nachdem dieses Turnier nur Positives erfahren durfte, wird sich der Vorstand darüber Gedanken machen, ob nicht nächstes Jahr etwas Ähnliches in den Turnierkalender aufgenommen wird.

Robert Purgay
Obmann PCP

Ranking:

  1. Hofer Robert
  2. Scherz Adolf sen.
  3. Hartlieb Lilli
  4. Moser Dany
  5. Stelzer Hans
  6. Rauter Reinhold
  7. Schieghofer Jürgen (Bubble)
  8. Purgay Rene
  9. Brand Christian
  10. Tschermoneg Wolfgang
  11. Isak Sigi
  12. Sumak Fritz
  13. Tragut Hans Peter
  14. Tragut Helga
  15. Tancsics Astrid
  16. Conze Ulli
  17. Krejci Otto jun.
  18. Platzer MArtin
  19. Zöhrer Robert
  20. Pauritsch Robert
  21. Schabernack Klaus
  22. Zigart Bernd
  23. Schöberl MAnfred
  24. Bogacs Thomas