Familie Vipauz rockt London

Heute ein Bericht der besonderen Art. Die Vip’s waren in London, um den Insulanern das Pokern zu lernen. Außer weniger Grammatik und Rechtschreibkorrekturen des Content Managers, ist der Bericht eine 1:1-Wiedergabe von Pokerkorrespondent Manfred Vipauz.

 

 

 

 

Liebe Freunde des gepflegten Pokersports!

Hier unser Bericht des in London stattgefundenen Pokerturniers, an dem Edeltraud und ich teilnehmen durften.

Wir spielten in einem sehr gepflegten Casino in Westminster City ein Texas Hold’em Turnier im Bounty-Modus.
Wir starteten an vier Tischen mit insgesamt 29 Spielern. Bis zur ersten Pause waren endlos Rebuys möglich.
Buy In: £ 40 + £ 5 – + £ 25 Bounty
Zu erwähnen wäre hier, dass wir um sehr, sehr wertvolle Pfund spielten!

Sechs Mitspieler (Gegner) kauften sich wieder ins Turnier zurück. Im Allgemeinen begann das Turnier äußerst aggressiv. Ein Rebuy schreckte hier niemanden. Erst nach der Pause wurde es ruhiger, das Turnier begann erst jetzt so „richtig“. Wir beide schafften es, oft aus der Schusslinie zu gehen aber konnten auch schöne Pötte ziehen. So verdoppelten wir unsere Stacks bis zur ersten Pause.
Das der Bounty-Modus meiner Spielweise entgegenkam denken sich sicher einige, dass jedoch auch Edeltraud fleißig Bountys einsammelte, und viele Briten in den nicht gewählten Brexit schickte, trieb vielen Ungläubigen die Tränen in die Augen. Alleine mit den gewonnenen Bountys und einen ebenfalls gewonnenen speziellen Chip, der die begehrte Turnierteilnahme am darauffolgenden Sonntag ermöglichte und von uns für gutes Geld noch am Tisch verkauft wurde, brachte bereits früh einen passablen Reingewinn.

An verschiedenen Tischen spielend fanden wir uns nun am Final Table wieder. Ich mit einem netten Stack über den Durchschnitt und Edeltraud als Chipleader!
Erst ein verlorenes Fullhouse A-A-A-4-4 gegen A-A-A-Q-Q eliminierte mich auf Platz sechs liegend.
Edeltraud spiele gewohnt besonnen aber mit der notwendigen Aggressivität. Lange Zeit beherrschte sie den Tisch nach Belieben, die Insulaner konnten nur lernen. 😊
Als einmal der Moment kam und sie nach einer verlorenen Hand nicht Chipleader war, wurde nach Teilung gerufen.
Edeltraud stimmte dem zu (es war bereits nach ein Uhr Früh) und zog einen nach Chipsstand orientierten gewinn ein (nur £ 5 geringer als der Gewinner).

Dieser doch sehr nette Gewinn und die gerafften Bountys bezahlen nun den größten Teil unserer 5-tägigen London Reise.
♥-liche Gratulation und danke liebe Edeltraud!

Liebe Grüße und ein gutes Blatt

Edeltraud und Manfred