Jim Beam Open

Freitag der 13. – der Tag der Familie Vipauz. Es hat sich abgezeichnet, dass es nicht lange dauern wird, bis Edeltraud nach langer Durststrecke einen Turniersieg feiern darf. Aber der Reihe nach…

Erstmals durft Obmann Robert Purgay mit Patrick Schmid ein neues Mitglied begrüßen. Herzlich Willkommen und viel Spaß beim PCP!

Gerald Dirnberger, der neue Stern am Motorradhimmel, kann sich noch so bemühen – es klappt einfach nicht. Auch gestern, trotz Rebuy, musste er bereits sehr früh als Erster seinen Platz räumen. Dasselbe Kunststück schafften noch Klaus Schabernack (21) und Manuel Trobos-Pinter (20).
Ein Kunststück der anderen Art schaffte Otto Krejci. Trotz einer Straight Flush kam er über Platz elf nicht hinaus. Frieser Christian war es, der auf Platz neun liegend ausschied und den Final Table einläutete.

Kurz nach Beginn kam es zu einer interessanten All In Konstellation. Helga Tragut, Ingrid Frieser und Robert Purgay – die Protagonisten des dreifach All In. Auf der Strecke blieb Helga, die sich mit Platz acht zufriedengeben musste. Ingrid konnte ihren Stack verdreifachen und Robert verlor eine Vielzahl seiner Chips. Nach dieser Aufregung musste sich Peter Fontana auf Platz sieben verabschieden.
In der finalen Phase eine Stunde keine Karten zu bekommen zerrt an den Nerven. Bernd Zigart stellte All-In, wurde von Robert Purgay gecallt und schied als Sechster aus.
Manfred Vipauz musste sich mit Platz fünf zufriedengeben, nachdem er lange Zeit Chipleader war und es so aussah, als würde kein Weg an ihm vorbeiführen.
Als Belohnung für den harten Kampf zu Beginn des Final Table durfte sich Ingrid Frieser über Platz vier freuen.
Dany Moser, Champion des Vorjahres, kehrte zu alter Stärke zurück. Nach dem Ausscheiden von Manfred absoluter Chipleader musste er bei einer Hand 118k Chips an Robert übergeben. Wenige Hände danach war Schluss. Platz drei in der Endabrechnung

Mit Edeltraud Vipauz stand eine unserer Top Damen im Finale, die es verdient hat, wieder einmal ein Turnier zu gewinnen. Ihr gegenüber saß der Obmann, dem zurzeit auch einiges gelingt. Dieses Turnier jedoch gehörte einwandfrei Edeltraud.
Bei Blinds von 10k/20k erhöhte Edeltraud Preflop im Small Blind sitzend. Robert hielt dagegen und pushte All In. Nach längerer Überlegung bezahlte Edeltraud. Robert zeigte A Q . Edeltraud hielt J 10 . Robert lag damit 65 % zu 35 % vorne. Dealer Bernd Zigart bewies wieder einmal, dass der Flop nicht spannungsarm sein muss. J 10 6 . Leichter Vorsprung mit 57 % zu 43 % für Edeltraud. So spannend es am Flop noch aussah, umso langweiliger wurde es nach dem Turn. Der J beendete vorzeitig das Turnier, nachdem Edeltraud einige Chips mehr am Konto hatte wie Robert. Die 3 vervollständigte nur noch das Board.
Robert ist mit diesem zweiten Platz vollends zufrieden. Konnte er damit seine direkten Gegner etwas in Schach halten.
Wir gratulieren Edeltraud herzlich zu diesem lang ersehnten Sieg!

Das nächste Highlight findet am Samstag den 28. April statt. Der prestigeträchtige Pokercup!

Tabelle 2018