NL Holdem 4

Ein kräftiges Lebenszeichen gab es von Mailänder Franz, ein Urgestein des Klubs. Eindrucksvoll und mit einem unglaublichen „Lauf“ gewinnt er nach einer geschätzten Ewigkeit wieder ein Turnier.
Ebenfalls auf dem Treppchen Robert Hofer und Obmann Robert Purgay, der seine Führung in der Meisterschaft verteidigen konnte.
Ingrid Frieser konnte sich wie unser Obmann zum fünften Mal in Serie für den Finaltisch qualifizieren.

Nicht einmal eine Stunde war gespielt, war für den frischgebackenen Pokercupsieger Klaus Schabernack (21) das Turnier zu Ende. Kurz darauf folgten in Stereo Mario Fink (20) und Dany Moser (19). Danach entbrannte ein spannender Kampf um den Einzug unter die besten acht. Auf den drei Tischen herrschte tolle Stimmung und mit Vierlingen wurde an diesem Abend auch nicht gespart. Melanie Trobos-Pinter war es dann, die auf Platz neun liegend den Final Table knapp verpasste.

Als einer der Small Stacks am Finaltisch musste Christian Hofer schon bald die Segel streichen. Kurz darauf folgte der zweiter Small Stack, unser lieber Freund Arnold Jaritz, auf Platz sieben. Bubble Boy des Abends wurde Robert Pauritsch, der erste Verfolger des Führenden in der Meisterschaft. In hervorragender Form spielt zurzeit Ingrid Frieser. Ihren fünften Final Table in Folge beendete sie auf Platz fünf. An der Spitze mischt auch Bernd Zigart mit. Mit dem vierten Platz schob er sich in der Meisterschaft auf Platz drei. Auch für Robert Purgay war es der fünfte Final Table in Folge. Mit Platz drei untermauerte er seine Führung zur Hälfte der Meisterschaft.

Das finale Heads Up bestritten Franz Mailänder und Robert Hofer. Beide hatten an diesem Tag das Glück gepachtet. Nur bei Franz legte es noch dazu eine Sonderschicht ein.
Nach einem Rais von Franz pushte Robert All In. Nach kurzer Überlegung bezahlte Franz, der zu diesem Zeitpunkt mit 2:1 an Chips vorne lag. Robert hatte Q K , Franz hielt mit A 5 dagegen. Franz lag mit knapp 58 % Siegchancen vorne. Der Flop brachte 4 8 2 . Roberts Siegchancen minimierten sich auf 20 %. Die 2 am Turn war auch keine Hilfe für Robert. Mit der 10 am River stand Franz als Sieger fest.
Gratulation an Robert Hofer. Seine bislang beste Platzierung in dieser Saison.
Wir gratulieren Franz Mailänder herzlich zu seinem ersten Sieg nach 3 Jahren!

Das Einzel Finale des STPSV findet am 01. Juni im GH Merta statt. Einen Tag danach wird um den Mannschaftstitel im selben Lokal gekämpft. In beiden Wettbewerben hat der PCP die Chance den Titel zu holen. Der Titelverteidiger des Einzelbewerb ist mit Helga Tragut eine PCP-Amazone!

Am 08. Juni spielen wir die nächste Meisterschaftsrunde – Variante PL Omaha.

Tabelle