NL Hold’em II

Die dritte Runde zur Meisterschaft ist gespielt. 24 Spieler, davon zwei Gäste, die sehr weit nach vorne stürmten, trafen sich in der Sauna Oase. Mit Patrick Schmid trug sich ein neues Gesicht in die Siegerliste des PCP ein. Eine weitere Topperformance legte der zurzeit in toller Form spielende Martin Platzer hin.
Manfred Vipauz blieb seinem Stil treu. Sit and Go – diesmal in Rekordverdächtigen 17 Minute. Melanie Trobos-Pinter (23) und Ulli Conze (22 und Siegerin des letzten Turniers) mussten ebenfalls sehr früh die Heimreise antreten.
Ein Straight Flush ist schon was Besonderes. Gestern gab es gleich zwei davon und das war ein Novum bei unseren Turnieren. Helga Tragut und Bernd Zigart waren die Glücklichen und servierten auch sogleich eine Tischrunde zur Feier.
Christian Frieser war es schlussendlich, der mit seinem Ausscheiden auf Platz neun den Final Table eröffnete.

Ein jähes Ende fand Bernd Zigart. Platz acht und auf den besten Weg wieder seine Form zu finden.
Christian Lorenz, einer der beiden Gäste, kam bis zum Finaltisch und musste sich als Bubble Boy auf Platz sieben verabschieden.
Lange gekämpft, zum Schluss wurde es der gute sechste Platz für Peter Fontana.
Obmann Robert Purgay kämpfte sich wieder an den Finaltisch und beendete das Turnier auf Platz fünf.
Unter dem Motto alles oder Nichts legte Wolfgang Tschermoneg sein Spiel an, das ihn immerhin Platz vier bescherte.
Der zweite Gast am gestrigen Abend spielte sich bis auf Platz drei vor. Gratulation an Gerald Gölles zu dieser Topplatzierung.

Das Heads Up bestritten zwei alte Freunde, die sich nicht nur am Pokertisch gut kennen. Martin Platzer und Patrick Schmid. Martin, wie eingangs bereits erwähnt zurzeit in toller Form und Patrick, dem ein Sieg beim PCP noch fehlt. Lange Zeit wurden die Chips hin und her geschoben. Eine Hand reichte aus, die Martin „killte“. Bei Blinds von 8k/16k blieben ihm gerade einmal 7k Chips. Trotz der besseren Hand Q J gegenüber Patricks 3 6 waren Outs und Odds unwichtig. Es kam, wie es kommen musste. Dealer Bernd legte 2 4 A 9 A ins Bord. Patrick war an diesem Tag nicht zu schlagen.
Gratulation an Martin zum zweiten Platz!
Herzliche Gratulation Patrick Schmid zu seinem ersten Sieg in den Reihen des PCP.

Die Meisterschaft bleibt nach drei Runden spannend wie nie zuvor. HP Tragut verteidigt seine Führung und bis zu Platz sechs liegen alle sehr knapp beieinander.

Am 08. März geht es mit dem NL Hold’em III weiter.

Rangliste