Nl Hold’em IV

Das letzte Mal Sauna Oase – das letzte Mal fungierte die Familie Kirchmayer als Gastgeber!
Vier Jahre lang durften wir in der Sauna Oase unsere Meisterschaft abhalten. Nun wurde das Gebäude verkauft, ein neuer Besitzer hält Einzug. Für den PCP kam der Verkauf nicht unerwartet jedoch sehr schnell. Zu schnell.
Trotz all dem müssen wir in die Zukunft blicken. In diesem Sinne möchten wir uns bei der Familie Kirchmayer herzlich bedanken. Über all die Jahre wart ihr ein perfekter Gastgeber, seid Freunde geworden und habt unseren Klub ein Zuhause gegeben! Wir wünschen euch alle erdenklich Gute für die Zukunft!

Der neue Besitzer ist ein Fitnessstudio der besonderen Art. The Field-Gym wird keinen Stein auf den anderen lassen und das Gebäude einer Generalsanierung unterziehen.
Unser Vorstand hatte bereits erste Gespräche mit einem der Geschäftsführer. Bis Ende Juni wird sich terminlich bei unseren Turnieren nichts ändern. Eine Fix-Zusage habe wir bis Ende des Jahres. Dann werden sich die neuen Besitzer entscheiden, ob es sich rentiert nur für den PCP auszuschenken.

Zwischen 1. Juli und 19. September werden wir pausieren. Die Spezial Turniere haben wir aus dem Programm genommen, der neue Plan ist bereits auf der Homepage unter EVENTS zu finden.

Der Vorstand ist bemüht in der spielfreien Zeit und bis Ende des Jahres einen Plan „B“ zu erarbeiten, eine Lokation zu finden wo wir, sollte es mit dem neuen Besitzer nicht zu einer Zusammenarbeit kommen, ein neues Zuhause finden.
Bei Fragen bitte eines der Vorstandsmitglieder anrufen!

Zum Turnier. 29 Spieler, davon 2 Gäste, folgten den Aufruf, um zu pokern, und die neuesten Informationen in puncto Ende der Sauna Oase – Neuanfang mit The Field-Gym einzuholen.
Merklich schlecht erging es Klaus Schabernack (29), Robert Zöhrer (28) und Hans Stelzer (27).
Auch nicht gerade gut gelaunt verlies Jürgen Schieghofer das Turnier. Nachdem der Final Table (8 Spieler) im Geld war, war er es, der auf Platz Neun liegend mit A-Q gegen das Paar 7 von Christian Lorenz ausschied und somit Bubble Boy wurde.
Robert Purgay schaffte es abermals auf den Finaltisch. Diesmal jedoch dauerte sein Auftritt gerade einmal drei Minuten. Mit Two Pair verlor er gegen den Flush von Thomas Bogacs. Wobei bei diesem Turnier sehr oft der Flush am River das Spiel entschied.
Nach einer langen Durststrecke wieder ein Top Ergebnis für Wolfgang Plos auf Platz sieben.
Helga Tragut dominierte lange Zeit ihren Tisch. Am Final Table war damit Schluss. Platz sechs in der Endabrechnung.
Bitter war das Ausscheiden von Wolfgang Tschermoneg auf Platz fünf. Mit Drilling Damen verlor er gegen die Straight Flush von Martin Platzer.
Dem half die zweitbeste Hand im Pokern auch nichts. Schlussendlich musste Martin auf Platz vier das Turnier verlassen.
Nachdem sich seine Gegner nach einander gegenseitig vom Tisch nahmen, profitierte Small Stack Gerald Dirnberger und wurde hervorragender dritter.

Somit stand das Heads Up zwischen Oldboy Thomas Bogacs und Gast Christian Lorenz fest. Thomas, der den ganzen Abend bereits Powerpoker spielte, ließ in keiner Sekunde nach und lockte seinen Gegner in den entscheidenden Showdown. Mit 8 7 und einen Treffer 7 im Flop besiegte er Christian Lorenz klar, dessen 2 5 keine Chance hatten.
Gratuliere Christian zum zweiten Platz.
Herzliche Gratulation an Thomas Bogacs zum Sieg! Wenn er nicht kurz vorm Einschlafen ist, kann man ihn fast nicht besiegen!

Rangliste

Die neuen Termine bis Ende des Jahres bitte unter Events nachlesen!