PL Omaha II

Anfangs sah es aus, als würde es ein gemütlicher Abend mit 12 Spielern werden. Nach und nach kamen die Anmeldungen. Schlussendlich wurde an 2 Tischen mit 17 Spielern PL Omaha gespielt.
Unsere drei Gäste aus Graz erreichten die Plätze 10, 12 und 13 und konnten sich nicht wirklich in Szene setzten.

Mit neun Spielern und drei Smallstacks am Tisch startete recht früh der Finaltisch. Hans Stelzer auf Platz neun und Jürgen Schieghofer auf Platz acht, beide Smallstacks, mussten als Erster die Heimreise antreten. Wobei Jürgen dann doch noch blieb und für seine Kollegen den Part des Dealers übernahm. Danke dafür!

Ulli Conze kämpfte wie ein Löwe und beendete ein durchwachsenes Turnier auf Platz sechs.
Sechs Turniere gespielt – sechs Mal den Final Table erreicht. Was Robert Purgay noch fehlt, ist ein voller Erfolg. Platz fünf, als einer der anfänglichen Smallstacks ist jedoch akzeptabel.
Den vierten Platz erspielte sich Mario Fink. Nach langer Zeit wieder eine tolle Leistung, die belohnt wurde.
Nach einigen Auf und Ab bändelte sich Dany Moser auf Platz drei ein, den er im Endeffekt auch zu Buche schrieb.

Das finale Heads Up bestritten Mrs Tight Ingrid Frieser und unser Kassier Bernd Zigart. Bernd, der von Obmann Robert Purgay erst überredet werden musste mitzuspielen, da ihm eine Armverletzung etwas hinderte, hatte diesen Abend alles richtig gemacht. Zuerst ließ er sich überreden nicht nach Hause zu gehen, dann spielte er gediegenes PL Omaha und zockte zum Schluss alle ab. Kurz nach Mitternacht kam es zum Showdown. Bernd mit massiv mehr Chips wie seine engagiert spielende Gegnerin Ingrid machte den Sack zu.
Ingrid, die stellenweise Chipleader war, brachte es schmunzelnd auf den Punkt: »Einmal bist der Gigl – einmal der Gogl.«
Wir gratulieren Bern Zigart herzlich zum Sieg und wünschen ihm, dass sein Arm bald wieder bereit ist, um zu dealen.

Leider gibt es aus Gründen fehlender Fotografen nur sehr wenige Bilder. 😊

TABELLE AKTUELL

Das nächste Turnier findet am 26. April statt: NL Holdem IV