NL HOLDEM – PCP NEU (5)

20160702-NL Holdem (6)Neben 21 PCP Mitgliedern konnte Obmann Robert Purgay mit Gerwin Arnetzl und Jaritz Arnold zwei treue Gäste aus Graz begrüßen. Tragut Hans Peter konnte er zum Sieg mit seiner Mannschaft Poker Hontas in der Mannschaftsmeisterschaft des STPSV beglückwünschen und der neue Pokertisch wurde eingespielt.
Zum Turnier: Alles oder Nichts, so lautet die Devise von Manfred Vipauz. Diesmal war es ein Flop. Manfred musste nach knapp einer Stunde den Tisch als Erster verlassen. Auch für den bisher Führenden in der Meisterschaft lief es nicht nach Wunsch. Dany Moser musste sich mit Platz 15 begnügen. V.I.P. Lounge Gast Arnold „Nolte“ Jaritz verpasste mit Platz Zehn knapp den Final Table. Ebenso Lilli Hartlieb, die als Neunte ausschied.
Kurz vor Mitternacht musste mit Ingrid Frieser die Erste den Final Table verlassen. Eine halbe Stunde danach erwischte es mit Gerwin Arnetzl den zweiten Gast aus Graz. Platz sechs und somit Bubble Boy des Abends, wurde Hans Peter Tragut. Nach einem Auf- und Ab schaffte es unser Obmann Robert Purgay zum dritten Mal in dieser Saison auf Platz Fünf. Ein Sieg muss weiterhin warten. Platz Vier sein Leidgenosse und Stellvertreter Gerald Dirnberger. Wieder nichts mit einem Sieg. Die gute Form von Ulli Conze hielt weiter an. Dritter und auf Augenhöhe mit den Führenden der Meisterschaft.
Das finale Heads Up bestritten Wolfgang Tschermoneg und in einer Topform befindlichen Bernd Zigart. Es war schon kurz vor zwei Uhr früh, als sich Bernd zum zweiten Mal in dieser Saison in die Siegerliste eintragen konnte. Wolfgang, mit weit weniger Chips als Bernd, pushte Preflop mit 10 7 All In. Wenn man über die ganze Saison schon gutes Pokern spielt und eine tolle Form hat, kommen auch die guten Karten immer dann, wenn man sie braucht. So wie bei Bernd. Der callte mit Q Q .

Bernd lag mit 85 % zu 15 % weit vorne. Der Flop, ausgeteilt von Dealer Christian Brand, danke dafür, brachte 2 7 2 . Wolfgangs Siegchancen schrumpften auf 12 %. Trotz der 10 am Turn vielen Wolfgangs Chancen sich zu verdoppeln auf knapp 9 %. Mit dem J am River war der Sieg für Bernd perfekt. Gratulation an Wolfang, Applaus für Bernd zu seinem zweiten vollen Erfolg. Mit diesem Sieg übernahm er auch die Führung in der Meisterschaft.

Rangliste