Nl Holdem – PCP NEU (7)

20160826 - NL Holdem_7 (42)19 Spieler nahmen das Turnier in Angriff. Und wieder dauerte es bis nach zwei Uhr morgens, bis der Sieger feststand. Sechs Runden vor Meisterschaftsende bleibt es spannend. Auf den drei Tischen wurde gefightet, was das Zeug hielt. Unsere beiden „alles oder nichts“ Spieler, Manfred Vipauz und Thomas Bogacs, machten ihren Namen alle Ehre. Diesmal wurde es nichts. Platz 19 und 18. Einer der Anwärter für den Meistertitel, Gerald Dirnberger, musste sich mit Platz Neun begnügen und verfehlte somit den Finale Table nur knapp.
Die besten Acht schenkten sich nichts. Kurz vor Mitternacht musste Ulli Conze w. o. geben. Platz Sieben erspielte sich Klaus Schabernack. Der Bubble Boy war diesmal ein Girl. Platz Sechs für Astrid Tancsics. Anna Kurnikowa (A-K) waren gegen die Schneemänner (8-8) des Obmanns zu wenig. Die letzte verbliebene Amazone, Helga Tragut, wurde gute fünfte. Dass der PCP ein guter Boden für ihn ist, bewies er schon sehr oft. Wieder in den Geldrängen mit dem hervorragenden vierten Platz: unser Gast aus Graz, Gerwin Arnetzl. Der Aufwärtstrend ist zu spüren. Einen vollen Erfolg läuft unser Obmann Robert Purgay trotzdem noch immer hinterher. Mit Platz drei war er aber sichtlich zufrieden.
Das finale Heads Up bestritten Hans Stelzer und Bernd Zigart. Bernd, der ambitioniert ist die Meisterschaft zu gewinnen, stand kurz vor seinem dritten Titel in diesem Jahr. Gestoppt wurde er von einem der alten Garde. Bei Blinds von 10.000/20.000/2.000 kam es nach einigen Hin und Her Schiebereien der Blinds um zwei Uhr morgens zum Showdown. Bernd, mit dem kleineren Stack vor sich liegend, pushte mit J 6 All In und wurde von Hans mit A K gecallt. Mit fast 70 % Vorteil für Hans eine klare Sache. Dealer Christian Brand, der sich mit Hans Peter Tragut abwechselte, danke dafür, öffnete den Flop: 6 8 5 . Das Blatt wendete sich zugunsten von Bernd. Der Turn brachte die A . Abermals klare Vorteile für Hans. Etwas mehr als 11 % blieben Bernd, um seinen dritten Sieg einzufahren. Mit der 7 am River zerplatzte dieser aber. Der hervorragende zweite Platz für Bernd, der damit dem Führungsduo sehr nahekam.
Wir gratulieren Hans Stelzer herzlich zu seinem ersten vollen Erfolg!

Rangliste