NL Holdem – Serie PCP NEU (10)

20151002 - PCP NEU 10 (21)Gerald Dirnberger übernahm die Turnierleitung und durfte zum einen vier Gäste begrüßen, zum anderen ein neues Mitglied willkommen heißen: Herzlich Willkommen in der großen PCP Familie, Wolfgang Tschermoneg!
Einen sichtlich schlechten Tag erwischte Egbert Conze. Das Turnier dauerte gerade einmal eine Dreiviertelstunde, dann war Schluss für diesen Abend. Nachdem er das Rebuy nicht in Anspruch nahm, fungierte er als Dealer. Diesmal machte der PCP keine Geschenke an seine Gäste: Wolfgang Plos (23), Hans Stelzer (17), Adi Scherz (16) – alle aus Voitsberg – und Arnold Jaritz (15) vom VIP Club aus Graz, blieben weit hinter ihren Erwartungen zurück.
Um 23 Uhr ging Obmann Robert Purgay mit gutem Beispiel voran, und beendete das Turnier auf Platz Neun. Zitat: „Mein Ziel habe ich erreicht: Ich liege vor Gerry.“ (Gerald Dirnberger wurde 14. Anm. des Verfassers)
Robert Pauritsch erspielte sich den achten Platz. Anfangs demolierte er förmlich die Tische, am Final Table ging ihm – wie schon so oft in diesem Jahr – die Luft aus. Platz Sieben und somit Bubble Boy des Abends für Dany Moser. „Mr. Tight“ Herwig Kager musste sich mit Platz Sechs zufrieden geben. Der erste Anwärter auf den Titel, Jürgen Schieghofer, wurde guter Fünfter. Nach einer längeren Durststrecke endlich wieder ein passables Ergebnis erzielte Hans Peter Tragut mit dem vierten Platz. Manfred Vipauz gewann heuer schon drei Turniere, diesmal musste er sich mit Platz Drei zufrieden geben.
Das finale Heads Up zwischen den beiden Roberts – Zöhrer und Hofer – war eines der kürzesten in der PCP Geschichte: Dealer Jürgen legte J Q 4 in den Flop. Robert Zöhrer checkte, Robert Hofer pushte All In. Wie aus der Pistole geschossen das sofortige Call von Robert Z. Robert H. hielt J 5 . Dem gegenüber standen die A Q von Robert Z. Damit lag er mit über 80% vorne. Die 6 am Turn verbesserte Robert H. Situation nicht wirklich. Ihm blieben gerade einmal 11% um das Spiel noch zu drehen. Am River kam die 3 , was Robert Zöhrer seinen ersten Titel in diesem Jahr bescherte.
Wir gratulieren Robert Zöhrer herzlich zu diesem Erfolg!
Die letzten drei Spiele zur Meisterschaft nehmen an Brisanz zu. Mit dem Special Turnier am 9. Oktober und der Whisky Tour am 16. Oktober warten zwei Turniere, an denen man einige Punkte erspielen kann.
„Eigentlich bin ich durch“, so Jürgen Schieghofer, „aber…“ Ein grübelnder Blick auf die ausstehenden Turniere und dem Punktestand sagten alles.

In einer Woche geht es um das Ticket im Wert von 150 Euro für das CAPT Baden. Und es werden wieder viele Spieler in die Oase strömen…

Rangliste