PL Omaha III

Samstag, 27.08.

Endlich ist die Sommerpause vorbei :-)

15 Pokerkollegen, davon 14 PCPler und 1 Gast, trafen sich im Gasthaus Absenger um die 3te Runde PL Omaha zu spielen. Dort angekommen wurden wir von Chef Stefan Absenger empfangen, der sich an diesem Abend um unser Wohlergehen sowohl in der Küche als auch hinter der Schank kümmerte.

Da der starke Regen Umleitungen mit sich brachte und für 1-2 Spieler 18:00 eine ungewohnte Uhrzeit war, kamen einige etwas später, aber um 18.10 konnten wir das Turnier starten. Knapp eine halbe Stunde gespielt mussten wir uns schon von Sylvia Dirnberger (15) verabschieden. Da der Weg für sie etwas weiter ist, entschied sie sich noch etwas Zeit mit uns zu verbringen und dealte auf dem Tisch 2. Vielen Dank dafür.

Kurz vor 19.00 hieß es zum zweiten Mal »Seat open«. Der etwas angeschlagen Manfred Schönegger (14) musste seinen Platz räumen, und obwohl es ihm nicht gut ging, dealte er bis zur Pause für den 1er Tisch. Gute Besserung Manfred.

Nach der Pause ging es Schlag auf Schlag weiter. Um 20:22 war das Spiel für Peter Fontana (13) vorbei. Dann kam der Schrei von Patrick Schmid (12): »Meli komm rauf ein Foto machen«. Patrick war total überzeugt, dass auch er das geschafft hatte, was Meli drei Hände zuvor erreicht hatte. Nämlich ein Straight Flush. Da ihm jedoch eine Karte auf diesen fehlte, verlor er das Spiel mit Second Nut Flush gegen Nut Flush von Martin Platzer. Schade.

Dann traf es unseren Gastspieler Christian Lorenz (11), der einige Zeit sogar Chip Leader am Tisch war. Ein paar Minuten später erhob sich auch Hans Stelzer von seinem Platz (10). Somit konnte der Final Table bereits um 21:00 gestartet werden. Manfred Vipauz (9), der uns allen eine große Freude mit leckerem Kuchen machte, schaffte es mit seinem Kartenglück und seiner aggressiven Spielweise auf den Finaltisch, hatte jedoch am wenigsten Chips. Also ging er All-in. Auch Bernd Zigart (8) ging All-in und Martin Platzer, dem das Glück an diesem Abend nicht von der Seite wich, callte, gewann und nahm somit beide aus dem Turnier. Nach langem Kampf musste sich Edeltraud Vipauz auf Platz 7 geschlagen geben. Bei unserem Obmann lief es den ganzen Abend nicht wirklich gut, dennoch schaffte er es, sich den 6ten Platz zu erspielen.

Melanie Trobos-Pinter, die Turnierleiterin an diesem Abend, freute sich schon »heute ‚mal früher ins Bett zu kommen.« Doch da sollte sie sich gewaltig täuschen, denn nun war es wieder so weit und es stellte sich die Frage? »Wer sollte als Bubble Boy ausscheiden?« Meli versuchte es ein paar Mal, aber Dealer Bernd, vielen Dank fürs Dealen, deckte immer die richtigen Karten auf, sodass sie doch weiter spielen konnte. Nach zwei langen und anstrengenden Stunden schied Jürgen Schieghofer (5) als Bubble Boy aus. Von da an dauerte es noch ca 20 Minuten, bis das Turnier entschieden war. Gerald Dirnberger spielte ein starkes und solides Poker und erreichte den 4ten Platz. Jetzt waren noch Martin Platzer, Manuel und Melanie Trobos-Pinter am Tisch. Meli (3) hatte jedoch keine Chance gegen die zwei Herren, die das Heads Up bestritten.

Obwohl Manuel einen schlechten Start hatte, kämpfte er sich durch und baute sich am Final Table mit einem Lauf wieder auf. Nicht einmal Martin (2), der den ganzen Abend über viele Chips hatte, konnte da noch mithalten. Manuel gewann somit sein zweites Turnier in dieser Saison!

Wir gratulieren Manuel Trobos-Pinter zu seinem ersten PL Omaha Sieg.

Bericht Meli

Rangliste