PL Omaha Turnier

PL Omaha 1Die Variante PL Omaha ist nicht jedermanns Sache, wird aber in der Pokerszene immer beliebter. Abwechslung heißt das Motto des PCP, und so fanden sich 13 Spieler in der Oase ein um das erste PL Omaha Turnier des Jahres in Angriff zu nehmen.
Vorjahrs Champion Egbert Conze konnte seinen Titel nicht gerecht werden und schied als erster aus. Ihm folgten sogleich Herwig Kager und Gerhard Wartinger. Nachdem Thomas Bogacs und Ulli Conze ebenso die Segel streichen mussten, stand der Final Table fest.
Smallstack Rene Purgay hielt sich nicht lange und wurde Achter. Platz Sieben, in ihrem ersten PL Omaha Turnier: Marietta Zigart. Mailänder Franz wurde Bubbleboy des Abends, nachdem er seine über 80.000 Chip im Minutentackt unters Volk brachte. Der erste im Geld war unser Obmann. Platz Fünf. Mehr war an diesem Abend nicht drinnen. Platz Vier der nächste Robert. Robert Zöhrer, zeitweise der Highstack des Turniers, haderte mit dem Schicksal, dass sich ab dem Final Table alles gegen ihn verschwor. Sein „Lieblingsspiel“ brachte ihm den dritten Platz. Sein erster Stockerlplatz beim PCP. Gratulation an Martin Platzer.
Im finalen Heads Up saßen sich zwei Urgesteine des PCP gegenüber: Jürgen Schieghofer und Robert Hofer. Das bessere Ende hatte Robert. Zurzeit scheint ihm alles auf zu gehen. Nach fast fünf Stunden reiner Spielzeit kam es zum Showdown. Im Board lagen 10 A Q Q 3 . Robert hielt J Q 9 4 . Jürgens Hand: A 9 7 6 .
Robert gewann mit Set Damen gegen Jürgens Two Pair.
Wir gratulieren Robert herzlich zu seinem zweiten vollen Erfolg in dieser noch jungen Meisterschaft! Mit diesem Sieg übernimmt er auch die Führung in der Tabelle.

In der fortlaufenden Gesamtpunktetabelle hat sich Jürgen auf den dritten Platz vorgeschoben.

Rangliste