Robert Hofer beim NL Holdem € 550 in Barcelona

LilliNL Hold ‘em Barcelona – Buy In 500 € + 50 €

(24. August 2016)

Nachdem ich im Rahmen unseres PCP-10-Jahres-Jubiläumturnieres ein Ticket für ein Poker Stars Live Event gewonnen habe, habe ich mich entschlossen, dies anlässlich der EPT Tour in Barcelona einzulösen. Dank tatkräftiger Unterstützung von Herwig Kager ging die Anmeldung reibungslos über die Bühne.

In Begleitung von Lilli flogen wir am 23.08. von Graz aus über Frankfurt nach Barcelona und quartierten uns in der Nähe des Casinos ein. Am selben Tag erfolgte unser erster Besuch im Casino. Da ich lediglich die Turnierkarte am EPT-Schalter abholen musste wartete Lilli vor dem Casino auf mich. Ich musste mich am Eingang registrieren und dann zum Poker-Stars Schalter gehen. Das hört sich alles sehr einfach an, dauerte aber auf Grund der Größe des Casinos und diverser Rückfragen bezüglich des Tickets relativ lange. Außerdem fand ich zu guter Letzt nicht mehr den Ausgang sodass Lilli relativ lange warten musste und schon dachte, dass ich bereits Poker spiele.

Das Casino verteilt sich auf 2 Etagen und setzt sich im angrenzenden Hotel, wo die EPT-Turniere abgehalten wurden, fort. Überraschenderweise gibt es nicht allzu viele Spielautomaten dafür aber Pokertische in fast unbegrenzter Anzahl. Cash-Poker wird Tag und Nacht gespielt, wobei mit Blinds von 5/5 bis 200/400 gespielt wird! Für Cash-Poker muss man sich selbst am Computer vor Ort eintragen und wird dann auf die Warteliste gesetzt. Trotz der vielen Tische können die Wartelisten relativ lang sein, dh. speziell bei 5/5 stehen oft bis zu 35 Spieler auf der Warteliste. Wenn ein Spieler den Tisch verlässt wird der Erste von der Warteliste aufgerufen und dem Tisch zugeordnet.

Nun aber zum Wesentlichen. Der Beginn für mein Turnier war am 24.08. für 20:00 Uhr vorgesehen musste aber wegen Platzmangel, auf 21:00 Uhr verschoben werden. Insgesamt nahmen an diesem Turnier 620 Spieler an jeweils 10er Tischen teil. Gespielt wurde mit 15.000 Chips und Blindlevels von 15 Minuten. An meinem Tisch wurde relativ relaxed gespielt dh. keine aggressiven Bets und Raises. Leider hat sich mein derzeitiger Unlauf fortgesetzt und ich kam kaum ins Spiel. Mein höchster Chip-Stand war 28.000. Nach ca. 4 Stunden Spielzeit hatte ich nur noch 11.000 Chips angelangt. Bei Blinds von 1.500/3.000 + Ante 200 ging ich mit ♣ A/K All in und wurde vom Chipleader, der ein Paar 6/6 hatte, gecallt. Flop, Turn und River waren für mich alles Nieten und somit musste ich die PCP-Fahne einziehen und das Turnier als 162er ein wenig niedergeschlagen verlassen. Es war auf alle Fälle ein toller Event.

Die restlichen Tage verbrachten wir tagsüber mit Stadtbesichtigungen und abends im Casino mit mäßigem Erfolg bei Easy-Hold’em und Cash-Poker. Entspannt und mit schönen Erinnerungen flogen wir am 27.08. wieder über Frankfurt nach Graz zurück.

 

Bericht von Robert Hofer