Runde 9 – PL Omaha III

16 Spieler trafen sich, um ihr Können im Omaha Poker unter Beweis zu stellen. Unter ihnen befand sich auch wieder ein einziger Gastspieler „Manfred Schönegger“, welcher sein Einstandsresultat vom NL Hold’em Turnier im Juli (Platz 20) diesmal bei Weitem übertreffen sollte. Mehr dazu, aber ein wenig später.

Ein rasches Ende nahm das Turnier bereits in Runde 3 für unseren lieben Bernd auf Platz 16, trotzdem 1 Rang nach oben in der Rangliste, wo er somit bereits auf Platz 11, nur knapp 6 Punkte hinter der ominösen roten Linie des 9. Platzes liegt, welches die Teilnahme am MASTERS bedeuten würde. Dieses Turnier findet übrigens am Freitag, dem 27. November, beim GH Absenger statt.

Nach diesem Turnier gibt es bei einigen Spielern auch bereits das 1. Streichresultat. Noch zu Spielen sind vier Runden, die zur Meisterschaft zählen, der Pokercup am 14. November und wie bereits erwähnt das MASTERS für die 9 bestplatzierten Spieler der Meisterschaft plus den Sieger des Pokercups.

Zurück zum Turnier, kurz nach der Pause musste auch unser Obmann und amtierender Meister Robert Purgay auf Platz 15 seinen Sessel räumen. Derzeit ist einfach der Wurm drinnen. Trotzdem hält er sich in der Rangliste unter den Top 5, obwohl er als Einziger aus dieser 5er Gruppe heuer noch kein Meisterschaftsspiel gewonnen hat. Also ganz so schlecht läufts dann auch wieder nicht. Dennoch wird es schwierig für ihn, seinen Titel erneut zu verteidigen.

Als kurz nach halb elf Uhr Familie Vipauz im Duett eliminiert wurde und wenig später H.P. Tragut seine letzten Chips abgeben musste, stand der Finaltisch, der wiederum mit sechs Spielern abgehalten wurde, fest.

Mit dabei das Führungsduo der Meisterschaft Wolfgang bis zu diesem Turnier knapp vor Patrick auf Platz 1 liegend. Von diesem Platz musste sich unser Schriftführer aber, nach dem er seinen Großteil der Chips an unseren Gast „Manfred“ (Full House vs Full House) und danach mit einer Straße gegen das Full House von Peter Fontana den kürzen zog, auf Platz 6 liegend, verabschieden.

Peter blieb das Glück am Final Table aber nur kurz hold und er verabschiedete sich auf den großartigen 5 Platz aus dem Turnier und liegt jetzt auch auf diesem in der Meisterschaftstabelle.

Ungewohnt zurückhaltend hatte Patrick bis zu diesem Zeitpunkt am Final Table agiert. Aber nachdem sein Hauptkonkurrent bereits ausgeschieden war und er somit die wenigen Minuspunkte bereits aufgeholt hatte, pushte dieser auf Platz 4 liegend und war auch aus dem Turnier ausgeschieden.

Somit stand auch fest, dass es auch in der 9. Runde wieder ein neues Siegergesicht geben wird. Silvia, Plosi oder doch unser Gastspieler „Manfred“.

Nachdem Manfred aber kein Kraut gegen Silvia fand, wurde es dann doch der herausragende 3. Platz. Gratulation hierzu.

Das Heads-Up bestritten also Silvia und der Omahaspezialist Plosi. Nachdem der River Silvia das Leben rettete und Plosi somit einen Großteil seiner Chips verlor, schien sich das Blatt zu wenden.

Es kam, wie es kommen musste, es sollte die vorletzte Hand in diesem Turnier sein, Plosi hatte 4 Herz-Blätter auf der Hand und traf nix.

Nachdem unser Dealer Martin ein letztes Mal die Karten verteilt hatte, kam es zum finalen Showdown.

Plosi hatte 2 Paar gefloppt, Buben und Zehner. Silvia hatte 4 Herzen auf der Hand und 2 Herzen lagen bereits am Tisch. Es kam zum All In. Der Herzkönig am Turn brachte Silvia den Nut Flush. Die Kreuzas am River Plosi nur mehr die Straße, statt dem eventuell noch möglichen Full-House.

Somit Herzliche Gratulation an Silvia zu ihrem 1. Turniersieg beim PCP und Plosi zum hervorragenden 2. Platz bei diesem Turnier.

Rangliste