Tour dei Vini – Steiermark

Die Tour dei Vini startete in der Steiermark. 16 Spieler kämpften in den Varianten NL Hold’em – Crazy Pineapple und PL Omaha, um den Sieg. Bei dieser Turnierform ist Action garantiert. Bis zur Pause gab es 10 Rebuys und ein jeder der Protagonisten nutzte die Möglichkeit des Addon. Trotz dieser Möglichkeiten mussten Thomas Bogacs (Platz 16), Helga Tragut (15) und Melanie Trobos-Pinter (14) sehr früh das Turnier verlassen. Thomas bewies sein Können danach als Dealer. Inklusive des Final Tables blieb er an den Tischen und nahm seinen Pokerfreunden die Arbeit des Dealens ab. Vorbildlich Tom – danke dafür!!!
Dany Moser war es, der auf Platz neun ausschied und somit den Finaltisch eröffnete.

 

 

Noch einige Tage zuvor lernte Manfred Vipauz den Ungarn das Fürchten und gewann ein Turnier in Szombathely. (Einen Bericht davon gibt es in einer Woche). An diesem Tag musste er sich mit Platz acht zufriedengeben.
Zwei Mal an den Assen von Margarete gescheitert – für Robert Purgay blieb nur der siebte Platz und – Bubbleboy. Zitat: »Zum Vergessen…«
Jaritz „Nolte“ Arnold wird nicht als Gast, sondern als Freund beim PCP begrüßt. An diesem Abend fehlte ihm das nötige Glück, um noch weiter nach vorn zu kommen. Platz sechs, wir gratulieren!
Ein ständiges auf und ab begleitete Peter Fontana. Zu guter Letzt durfte er sich über Platz fünf freuen.
Unser neues Mitglied (und auch das älteste) spielte das erste Mal diese Turnierart. Das Glück des Tüchtigen und des Neulings bescherten ihr den tollen vierten Platz.
Sah es zuerst nicht danach aus, schaffte Wolfgang Plos dennoch den hervorragenden dritten Platz.

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche schaffte Manuel Trobos-Pinter den Einzug ins Heads Up. Zum zweiten Mal scheiterte er. Diesmal musste er sich Hans Stelzer geschlagen geben. Obwohl er mit seiner Frau hier war (scheinbar geht es auch, wenn die bessere Hälfte dabei ist – Anm. d. Red. 😊), eine großartige Performance. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er endlich seinen ersten Sieg feiern darf.
Hans Stelzer war das Maß aller Dinge an diesem Tag. Geduldig mit dem nötigen Glück durfte er sich in die Siegerliste eintragen. Wir gratulieren Hans Stelzer herzlich zum Sieg! Lass dir den Wein gut schmecken!

Das nächste Turnier zählt wieder zur Meisterschaft. NL Hold‘ em II am 22. Februar mit Beginn um 19 Uhr!